Der Bürgerbusverein Heek - Legden

Der Bürgerbusverein Heek - Legden wurde 1985 als erster Bürgerbusverein Deutschlands gegründet und trägt in Nordrhein-Westfalen die Nummer 1 von mittlerweile 125 Bürgerbusvereinen ( Stand Januar 2017 ).

 

Derzeit fahren etwa 40 Fahrerinnen und Fahrer den Bürgerbus im Kreis Borken ( westliches Münsterland ) auf der Strecke Legden - Asbeck - Gemen (Schöppingen) - Nienborg - Heek - Ahle - Ahaus und wieder zurück. Eine solche Tour dauert etwa 2 Stunden. In der  Regel fährt  jeder Fahrer/in entweder einmal je Woche oder einmal in zwei Wochen. Da die Fahrten tagsüber zwischen 7 Uhr und 18 Uhr stattfinden, können nur wenige Berufstätige dies mit ihrer Arbeit vereinbaren. Daher sind die Fahrer/innen überwiegend nicht mehr berufstätig und damit auch älter.

 

Die Tätigkeit wird ehrenamtlich durchgeführt. Es gibt also weder ein Entgeld noch eine Aufwandsentschädigung. Für den erforderlichen Personenbeförderungsschein ist sowohl ein polizeiliches Führungszeugnis, als auch eine regelmäßige medizinische Untersuchung erforderlich. Dies wird vom Bürgerbusverein gesteuert und bezahlt.

 

Der Verein ist immer auf der Suche nach neuen Fahrer/innen, da einige Fahrer/innen, meistens aufgrund gesundheitlicher Probleme, das Fahren aufgeben müssen. Interessenten können sich gerne unverbindlich bei Herrn Egon Kiehl, Vereinsvorsitzender, telefonisch ( 02566 4220 ) melden, oder unter dem Button "Kontakt" mit uns Kontakt per Email aufnehmen. Wir würden uns freuen.

 

 

Am 9. Juni fand in Duisburg der Bürgerbustag 2013 mit dem NRW-Verkehrsminister Groschek statt
Am 9. Juni fand in Duisburg der Bürgerbustag 2013 mit dem NRW-Verkehrsminister Groschek statt
Auf dem Bürgerbustag 2013 kam neben dem offiziellen Programm auch das leibliche Wohl nicht zu kurz.
Auf dem Bürgerbustag 2013 kam neben dem offiziellen Programm auch das leibliche Wohl nicht zu kurz.

QR-Code für den schnellen Zugriff auf die Homepage des Bürgerbusvereins Heek - Legden


Hinweise:

Aus rechlichen Gründen dürfen unsere Fahrer/innen nicht mehr als acht Fahrgäste befördern. Es gibt keinen Ermessungsspielraum.

 

Auf allen Sitzen besteht Anschnallpflicht!

 

Ferner ist es den Fahrern bzw. Fahrerinnen nicht erlaubt, außerhalb der gekennzeichneten Bushaltestellen Fahrgäste aufzunehmen oder sie aussteigen zu lassen.

 

Bitte haben Sie hierfür Verständnis